Gerrys SchreibBlog(gade)

über das Schreiben

Astronomie im Internet

Was Google Maps für die Erde ist, ist Google Sky für den Weltraum: eine zoombare Karte des Nachthimmels, mit anklickbaren Himmelsobjekten. Google hat auch noch den Mond und den Mars im Angebot. Microsofts Alternative Worldwide Telescope benötigt Silverlight und enthält geführte Touren durch das Universum. Ebenso zoombar ist Sky-Map, bei dem auch aktuelle Objekte wie Kometen eingefügt werden.

Aktuelle Astro-Neuigkeiten, bevorstehende Himmelsereignisse und schöne Astro-Fotos findet man auf der Seite der oberösterreichischen Sternwarte Gahberg. Das Bradford Robotic Telescope, das man auch aus der Ferne für Aufnahmen mieten kann, besitzt ebenfalls eine schöne Galerie mit Astro-Fotos, dito Hubblesite mit den schönsten Fotos des Weltraumteleskops (auch als Wallpaper herunterladbar). Die Sichtbarkeitsdaten vieler Satelliten und auch der ISS bietet die Seite Heavens Above (Achtung: vorher unter Configuration die eigene Position eingeben!).

Eine der vielen Sites der NASA zeigt schön aktuelle Forschungen. Oder wie wäre es mit dem Wettbewerb „Astrofotograf des Jahres“? Und wem das alles nicht reicht, der findet hier noch zig weitere Sites – oder mit Stellarium gleich ein ganzes virtuelles Planetarium.

21. Sep 2013 Posted by | Internet, Weltraum | Hinterlasse einen Kommentar

   

%d Bloggern gefällt das: