Gerrys SchreibBlog(gade)

über das Schreiben

Rechtschreibung

Manchmal denke ich, dass selbst Journalisten kein Deutsch mehr können. Dabei sollten sie es doch sein, die unsere Sprache hochhalten. Aber nein, in den Tageszeitungen findet sich bald keine Seite mehr ohne Rechtschreibfehler. Besonders mit der das/dass-Schreibung stehen einige Journalisten auf Kriegsfuß (kein Wunder, dass man zu ihnen auch „Zeitungsfritzen“ sagt). Dabei wäre alles so einfach:

1.) ss vs. ß:
Die kurze Version:
http://lo-net2.de/class/lehreronline-lehreronline/rechtschreibreform/s-Laute.html

Die längere Version:
http://wiki.zum.de/ß-Regel

2.) das- und dass-Schreibung:
Die kurze Version:

DAS: ersetzbar durch dieses/jenes/welches:
Mein Haus, das (oder welches) ich sehr schätze…
DASS: nicht ersetzbar:
Ich weiß, dass ich nichts weiß (Ich weiß, welches ich nichts weiß… geht einfach nicht).

Die längere Version:
http://www.vbf.at/recht3.pdf
http://wiki.zum.de/Dass-Regel

3.) Und eine nette Erklärung, wo überall ein Komma hin gehört:
http://www.sprache-kompakt.de/zeichensetzung/kommasetzung.php

Advertisements

9. Jun 2010 - Posted by | Deutsche Rechtschreibung, Rechtschreibung, Schreiben

Sorry, the comment form is closed at this time.