Gerrys SchreibBlog(gade)

über das Schreiben

Was von uns übrig bleibt

Zwei traurige Ereignisse überschatteten meinen literarischen August. Da ich mich neben dem Schreiben von Kurzgeschichten und Romanen auch mit dem Verfassen von Drehbüchern beschäftige, kaufte ich mir vor mittlerweile drei Monaten das Buch Save the Cat! Goes to the Movies: The Screenwriter’s Guide to Every Story Ever Told von Blake Snyder. Der Autor von Drehbüchern wie Stop! Oder meine Mami schießt, das mit Sylvester Stallone verfilmt wurde, verfasste zwei Bücher und ein Schreibprogramm in der Reihe Save the Cat!. Diesen Ausdruck hat Blake für die erste Szene verwendet, in der der Held einer Geschichte das erste Mal auftaucht. Unser erster Eindruck vom Helden fällt dabei positiver aus, wenn er oder sie dabei etwas Nettes tut, so wie Sigourney Weaver in Alien, die in ihrer ersten Szene eine Katze rettet.

Beim Lesen des oben erwähnten Buches fand ich auch Blakes Internetadresse und surfte sie sogleich an. Zu meinem Bedauern musste ich feststellen, dass Blake Snyder am Vortag (4. August) an Herzstillstand verstorben war! Wie sehr er die Gemeinde der Drehbuchautoren beeinflusst und motiviert hat, sieht man an den mittlerweile über 600 Kondolenzeinträgen in seinem Weblog.

Der zweite unvermittelte Tod betraf Robert Feldhoff, den Chefautor und Verfasser der Exposés der Science Fiction Heftserie Perry Rhodan, der am 17. August seiner schweren Erkrankung erlag. Ich erinnere mich noch, wie viele Fans am Con in Garching die Flipcharts mit den Besserungswünschen unterzeichneten. Leider hat Robert aufgrund seiner Exposé-Tätigkeit nur mehr wenige Romane schreiben können, doch diese werden mir immer als besondere Highlights der Serie in Erinnerung bleiben. Wer sich ein Bild von Roberts Ideenreichtum machen will, kann dies aktuell mit dem Perry Rhodan Planetenroman Nr. 2 Die Show der Sterne tun, das es als Taschenheft an den Kiosken gibt.

Bei all der Fassungslosigkeit und Trauer bleibt uns jedoch, an die beiden zu denken; die Erinnerung an sie hoch zu halten, in ihrem Sinne weiter zu arbeiten; ihre Werke zu lesen, zu bewundern, und daraus zu lernen.

Blake und Robert, wir werden Euch vermissen!

Advertisements

2. Sep 2009 - Posted by | Bücher, Drehbuch, Lesen, Schreiben, Science Fiction, Software

Sorry, the comment form is closed at this time.