Gerrys SchreibBlog(gade)

über das Schreiben

Bis zu …

Die neueste Unsitte in den Medien, von Zeitungen bis zu TV-Nachrichten, ist die inflationäre Verwendung der Kombination „bis zu“, wenn man sich nicht genau festlegen möchte, wie viel es denn nun wirklich ist. Da verliert eine Firma bis zu 3 Millionen Kunden, eine Stadt baut bis zu 300 neue Wohnungen, der Sommer wird bis zu 2 Grad wärmer, ein Unfall fordert bis zu drei Tote, und Internet via Handy-Netz läuft mit bis zu 7,2 Mbit/s (haha, wer’s glaubt).

Eine Steigerung gibt es aber trotzdem noch: „bis über“! Also was denn nun: bis oder über? Da kann man bis über 2000 Euro verdienen, Grafikkarten werden bis über 110 Grad heiß, Rabatte gibt es bis über 50 Prozent, und eine Wohnung kann ohne Eigenkapital bis über 100% finanziert werden.

Hallo? Bitte, liebe Redakteure und sonstige Text-Verbrecher, schaltet doch euer Hirn ein, bevor ihr solchen Schwachsinn schreibt. Und wenn ihr es nicht genauer wisst, lasst doch diese Phantasie-Werte einfach weg!

Advertisements

14. Aug 2008 - Posted by | Schreiben

Sorry, the comment form is closed at this time.